Kundenservice: +41 44 523 4000
SSL-verschlüsselt
schneller Versand
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 31
1 von 31

Wissenswertes über Sicherheitsschuhe

In vielen Berufen und/oder Firmen in der Schweiz sind Sicherheitsschuhe Pflicht. Die Berufsgenossenschaft schreibt für die verschiedensten Branchen wie zum Beispiel Bauwesen, GaLa-Bau, Industrie, Feuerwehr, Rettungsdienste sowie dem THW Arbeitsschuhe vor.

Haix und Elten übertreffen durch ihre hochfunktionellen und neuen Technologien die zu erfüllenden Standards. Dadurch entsteht ein sehr sicherer und verlässlicher Fuss-Schutz, der leicht, sportlich und doch robust ist, zum Beispiel im Sneaker-Design.

Da es viele verschiedene Anforderungen an Sicherheitsschuhe und -stiefel gibt, werden diese in unterschiedliche Sicherheitsklassen eingeteilt.

Sicherheitsklassen kurz erklärt

Der Regel für Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit 191 bzw. GUV-R 191, der Berufsgenossenschaft, gibt es mehrere genormte Grössen. Schuhe mit einer Sicherheitsklasse von:

  • S1 sind mit einer Zehenschutzkappe aus Metall oder Kunststoff ausgestattet
  • S1P bauen auf S1 auf, sind jedoch durchtrittsicher
  • S2 bieten einen Zehenschutz, des Weiteren eine Wasserdichtigkeit
  • S3 kombinieren S1P und S3 (Zehenschutz, durchtrittsicher, wasserdicht)
  • S4 sind wasserdichte Stiefel mit Zehenschutz
  • S5 sind ebenfalls Stiefel und entsprechen der Sicherheitsklasse S3

Wenn Du noch Fragen zu weiteren Sicherheitsklassen und Features, wie zum Beispiel antistatischen Schuhen oder ESD hast, kannst du dich gerne an unseren Service ansprechen.

Was ist beim Kauf von Arbeitsschuhen zu beachten?

Beim Kauf dieser speziellen Schuhe ist neben den verschiedenen Sicherheitsklassen auch auf den Tragekomfort und die Passform zu achten. Durch einen falschen Arbeitsschuh (passt nicht), können Rücken- und Fussbeschwerden entstehen. Einige Hersteller bieten Sondergrössen, orthopädisch zertifizierte Sicherheitsschuhe oder extra-breite Schuh-Modelle an. Bei zusätzlichen Fragen kannst du unsere Fachberatung gerne kontaktieren.

Orthopädische Sicherheitsschuhe

Der falsche Fuss-Schutz oder eine Fehlstellung kann Rückenschmerzen oder schmerzende Füsse zur Folge haben. Nach einem Orthopäden- oder Arztbesuch kann sich die Frage nach einer zertifizierten Einlage auftun. Definiert sind die Bestimmungen dazu unter der aus Deutschland stammenden BGR 191 genannt. Die SUVA hat hierzu eine praxisorientierte Betrachtung, so dass Veränderungen am Schuh nicht sicherheitsrelevant sein dürfen, was im Falle zertifizierter orthopädischer Einlagen nicht der Fall ist. Mehr Informationen findest Du bei unserem Kundenservice.

Können Arbeitgeber Zuschüsse erteilen?

Ja, Arbeitgeber können Zuschüsse für Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe steuerlich geltend machen und erteilen. Die Höhe und die Bereitschaft kann im Betrieb nachgefragt werden. Für Firmenkunden bieten wir zusätzlich Abholscheine an, auf denen Zuschüsse vermerkt sind. Die Schuhe müssen im Laden in Kaufbeuren anprobiert und mitgenommen werden, die Rechnungsabwicklung aber direkt über den Betrieb erfolgen.

Viele verschiedene Marken und Fachberatung

Bei uns findest du ausschliesslich Marken von Herstellern, wie Elten, Haix, Diadora, Puma, Lowa und vielen mehr, da Sicherheit bei uns an 1. Stelle steht. Wir bieten die komplette Bandbreite des Fuss-Schutzes an: vom hochrobusten Schnittschutzstiefel, über den sportlichen Sicherheitsschuh, bis zum klassischen Arbeitsschuh.

In vielen Berufen und/oder Firmen in der Schweiz sind Sicherheitsschuhe Pflicht. Die Berufsgenossenschaft schreibt für die verschiedensten Branchen wie zum Beispiel Bauwesen, GaLa-Bau, Industrie,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissenswertes über Sicherheitsschuhe

In vielen Berufen und/oder Firmen in der Schweiz sind Sicherheitsschuhe Pflicht. Die Berufsgenossenschaft schreibt für die verschiedensten Branchen wie zum Beispiel Bauwesen, GaLa-Bau, Industrie, Feuerwehr, Rettungsdienste sowie dem THW Arbeitsschuhe vor.

Haix und Elten übertreffen durch ihre hochfunktionellen und neuen Technologien die zu erfüllenden Standards. Dadurch entsteht ein sehr sicherer und verlässlicher Fuss-Schutz, der leicht, sportlich und doch robust ist, zum Beispiel im Sneaker-Design.

Da es viele verschiedene Anforderungen an Sicherheitsschuhe und -stiefel gibt, werden diese in unterschiedliche Sicherheitsklassen eingeteilt.

Sicherheitsklassen kurz erklärt

Der Regel für Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit 191 bzw. GUV-R 191, der Berufsgenossenschaft, gibt es mehrere genormte Grössen. Schuhe mit einer Sicherheitsklasse von:

  • S1 sind mit einer Zehenschutzkappe aus Metall oder Kunststoff ausgestattet
  • S1P bauen auf S1 auf, sind jedoch durchtrittsicher
  • S2 bieten einen Zehenschutz, des Weiteren eine Wasserdichtigkeit
  • S3 kombinieren S1P und S3 (Zehenschutz, durchtrittsicher, wasserdicht)
  • S4 sind wasserdichte Stiefel mit Zehenschutz
  • S5 sind ebenfalls Stiefel und entsprechen der Sicherheitsklasse S3

Wenn Du noch Fragen zu weiteren Sicherheitsklassen und Features, wie zum Beispiel antistatischen Schuhen oder ESD hast, kannst du dich gerne an unseren Service ansprechen.

Was ist beim Kauf von Arbeitsschuhen zu beachten?

Beim Kauf dieser speziellen Schuhe ist neben den verschiedenen Sicherheitsklassen auch auf den Tragekomfort und die Passform zu achten. Durch einen falschen Arbeitsschuh (passt nicht), können Rücken- und Fussbeschwerden entstehen. Einige Hersteller bieten Sondergrössen, orthopädisch zertifizierte Sicherheitsschuhe oder extra-breite Schuh-Modelle an. Bei zusätzlichen Fragen kannst du unsere Fachberatung gerne kontaktieren.

Orthopädische Sicherheitsschuhe

Der falsche Fuss-Schutz oder eine Fehlstellung kann Rückenschmerzen oder schmerzende Füsse zur Folge haben. Nach einem Orthopäden- oder Arztbesuch kann sich die Frage nach einer zertifizierten Einlage auftun. Definiert sind die Bestimmungen dazu unter der aus Deutschland stammenden BGR 191 genannt. Die SUVA hat hierzu eine praxisorientierte Betrachtung, so dass Veränderungen am Schuh nicht sicherheitsrelevant sein dürfen, was im Falle zertifizierter orthopädischer Einlagen nicht der Fall ist. Mehr Informationen findest Du bei unserem Kundenservice.

Können Arbeitgeber Zuschüsse erteilen?

Ja, Arbeitgeber können Zuschüsse für Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe steuerlich geltend machen und erteilen. Die Höhe und die Bereitschaft kann im Betrieb nachgefragt werden. Für Firmenkunden bieten wir zusätzlich Abholscheine an, auf denen Zuschüsse vermerkt sind. Die Schuhe müssen im Laden in Kaufbeuren anprobiert und mitgenommen werden, die Rechnungsabwicklung aber direkt über den Betrieb erfolgen.

Viele verschiedene Marken und Fachberatung

Bei uns findest du ausschliesslich Marken von Herstellern, wie Elten, Haix, Diadora, Puma, Lowa und vielen mehr, da Sicherheit bei uns an 1. Stelle steht. Wir bieten die komplette Bandbreite des Fuss-Schutzes an: vom hochrobusten Schnittschutzstiefel, über den sportlichen Sicherheitsschuh, bis zum klassischen Arbeitsschuh.