schneller Versand Postfinance
Kauf auf Rechnung Schneller Versand Postfinance
Kundenservice: +49 (0) 8341 967930
  •  
  •  
von bis
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3

Zunftbekleidung - traditionelle Berufskleidung

Zunftbekleidung oder auch Kluft genannt ist die traditionelle Kleidung verschiedener Handwerksberufe wie beispielsweise Zimmerleute. Sie ist häufig in Gebrauch und muss einiges aushalten. Was nützt es, wenn die Kleidung zwar schön aussieht, aber schlecht sitzt oder schon nach wenigen Monaten nicht mehr zu gebrauchen ist. Man sollte daher auf qualitativ hochwertige Materialien besonderen Wert legen. Die Zunftkleidung ist ein Klassiker, auch was das Gewebe betrifft. Etliche Gewebearten werden traditionell schon seit über 100 Jahren eingesetzt. Da ist es etwas ganz Besonderes, wenn sich ein Werkstoff in der heutigen Zeit etabliert. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Zunftbekleidungshersteller FHB. Bei diesem Hersteller wurde als erstes mit Softshell Material in Kombination mit Zunftkleidung experimentiert. In der Zunftbekleidung verarbeitetes Softshell Material ist der neue Geheimtipp, was Tragekomfort und Funktionalität betrifft. Das atmungsaktive, leichte und wasserabweisende Material ist geradezu dafür prädestiniert und der Erfolg spricht für sich.

In unserem Sortiment findest du sowohl traditionelle Berufsbekleidung für Handwerker als auch Arbeitskleidung, welche mit Hilfe modernster Verfahren optimiert wurde.

Der traditionsreiche Hersteller FHB

Das Bielefelder Traditionsunternehmen FHB ist einer der bekanntesten Hersteller hochwertiger Zunftkleidung. Der Betrieb besitzt neben einem sehr großen Warenangebot einen reichen Fundus an Erfahrung, was exzellente Arbeitskleidung anbelangt. Besonderer Wert wird bei diesem Unternehmen auf eine perfekte Passform der Kluft gelegt. Bei FHB wird die Bekleidung zu 100 % gemäß der Kundenwünsche hergestellt. Man kann zwischen verschiedenen Materialien wählen: Genuacord, Trenkercord, Rips-Moleskin, Canvas, Deutschleder oder Zwirn-Doppel-Pilot. Diese Materialien sind in einer Vielzahl an Farben erhältlich.

Für was steht die Abkürzung FHB?

FH sind die Initialen des Gründers Fritz Höhne. Das B steht für Bielefeld, wo das Unternehmen im Jahre 1947 gegründet wurde. Ursprünglich hieß die Firma Höhne und Mischke.

Zunftwesten, Zunftshorts & vieles mehr

Die Auswahl an Zunft-Kleidungsstücken ist groß. Von Zunfthosen, Zunftshorts, Zunftwesten über Zunftjacken bis hin zu Sicherheitsschuhen ist alles erhältlich. Natürlich gibt es zudem noch diverses Zunftzubehör wie Hüte, Gürtel, Gürtelschnallen und vieles mehr. Ob man nun die komplette Ausstattung benötigt, liegt im Auge des Betrachters. Eine ordentliche Hose, gutes Schuhwerk und eine passende Jacke sollte aber zur Grundausstattung gehören. Zudem sollte immer darauf geachtet werden, dass man besonderen Wert auf hohe Qualität legt. Wir von Genxtreme empfehlen dir daher die Zunftkleidung von FHB. Diese hat sich bewährt und hält was sie verspricht.

Wer trägt Zunftkleidung?

Traditionell wird Zunftbekleidung in traditionellen Handwerksberufen als Arbeitskleidung getragen. Auch heutzutage wird die Kluft oft noch von Zimmermännern, Dachdeckern, Schornsteinfegern und einigen anderen Berufsgruppen getragen.

Welche Zunft trägt welche Farbe?

Üblicherweise tragen Zimmerleute und Dachdecker die Farben Schwarz und Grau. Dies hat den Hintergrund, dass Zimmermänner in der Vergangenheit angemessen gekleidet sein mussten, da sie bei Bedarf auch als Bestatter eingesetzt wurden. Im Allgemeinen tragen diese Farben traditionelle Berufsgruppen welche mit Holz arbeiten. Zünfte, die mit Stein arbeiten, tragen in der Regel eher helle Farben wie beige oder hellbraun. Handwerker in Metallberufen tragen blau. Neben diesen Berufen gibt es noch zahlreiche Weitere mit ihren eigenen Farben.

Aus welchem Gewebe besteht die Zunftbekleidung?

Üblicherweise besteht Zunftkleidung aus Genuacord, Trenkercord, Rips-Moleskin, Canvas, Zwirn-Doppel-Pilot oder Deutschleder. Wobei Deutschleder am häufigsten für die Herstellung von Zunftkleidung genutzt wird. Obwohl Starkleder kein Leder ist, sondern zu 100% aus Baumwolle besteht, ist dieser Stoff vermutlich die beste “Mogelpackung” im Textilbereich.

In der Zeit der Industrialisierung erfanden die Engländer den Vorgänger des Starkleders, um sich bei der Arbeit vor Funken zu schützen. Das Material bestand aus fester, dicker Baumwolle, welche mit Hilfe von Leim noch widerstandsfähiger wurde. In Deutschland wurde diese Technik weiterentwickelt und es kam ein überaus festes Material mit außergewöhnlich kräftigem Kettgarnen und einer immensen Dichtheit von Schussgarnen heraus. Dieses wurde als Deutschleder bezeichnet. Das "Leder" besitzt eine glatte, leicht schimmernde Außenseite, ist sehr schwer und nahezu unzerstörbar. Gerade Handwerker profitieren von diesen Eigenschaften.

Hinweis: Deutschleder ist nach dessen Herstellung zunächst relativ steif und wird erst beim Tragen nach einiger Zeit weich und geschmeidig.

Wie pflege ich meine Zunftbekleidung?

Die Zunftkleidung ist quasi unzerstörbar. Dennoch solltest du einige Dinge bei der Pflege beachten, um die Oberflächenstruktur und die Farbechtheit deiner Berufsbekleidung zu erhalten. Drehe das Kleidungsstück vor der Reinigung auf links und schließe die Reißverschlüsse. Benutze keinen Weichspüler, da er weiße Verfärbungen auf der Kleidung hinterlassen könnte. Durch eine spezielle Behandlung im Vorfeld (Sanforisieren) wird die Krumpfung bei Geweben welche aus 100 % Baumwolle begrenzt. Die Zunftbekleidungen mit ihrem schweren Stoff kann dennoch etwas einlaufen. Um dieser Krumpfung entgegenzuwirken, kann das Kleidungsstück nach dem Waschgang (in feuchtem Zustand) etwas gedehnt werden. Bei richtiger Behandlung wirst du deine Zunftbekleidung noch an deine Enkel weitergeben können.

Möchtest du mehr über Zunftkleidung erfahren oder hast Fragen zu anderen Produkten, melde dich bei uns. Unser erfahrenes Service-Team hilft dir gerne weiter.